Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Die Verwendung von Cookies auf dieser Website dient zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Sie willigen ein, dass wir ggf. Cookies auf Ihrem Computer speichern, um Ihr Surfverhalten auf unserer Website zu analysieren. Wenn Sie keine Cookies in Verbindung mit Ihrer Nutzung dieser Website zulassen möchten, müssen Sie die Website entweder verlassen oder Ihre Browsereinstellungen entsprechend konfigurieren. Weitere Informationen über die einzelnen Cookies, die wir verwenden, und wie diese zu erkennen sind, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Panasonic

Download now
  • Industry:
    • Energie- und Versorgungssektor
  • Regions:
    • Europa
  • Solutions:
    • E-Rechnung senden

Panasonic beschloss, seine Arbeitsbelastung zu verringern und die Effizienz zu steigern, indem der Fluss der Ausgangsrechnungen an Basware automatisiert wurde.

Panasonic Energy Europe liefert jedes Jahr Zehntausende von Lieferungen an Kunden in ganz Europa und versendet dabei mehr als 30.000 Rechnungen pro Jahr. Das Unternehmen entschied sich, seine Arbeitslast zu verringern und die Effizienz zu steigern, indem es den Fluss der Ausgangsrechnungen an Basware automatisierte.

Um die operative Arbeitsbelastung der Direct Sales Offices (DSOs) zu reduzieren und ihnen mehr Zeit für strategische Aufgaben zu geben, wechselte Panasonic zu Baswares E-Invoicing-Lösung. Die Kunden können nun zwischen dem EDI-System von Panasonic und Basware Invoicing wählen, wobei es für sie günstiger ist, Basware zu nutzen.

Die E-Invoicing-Lösung von Basware wird von Panasonic in Schweden, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Österreich, Italien, Polen, der Tschechischen Republik, der Slowakei und Ungarn eingesetzt und ermöglicht es dem Unternehmen, effizient zu arbeiten und weniger Papier zu verwenden.

Lesen Sie die Fallstudie, um mehr darüber zu erfahren:

  • Wie die e-Invoicing-Lösung von Basware Panasonic Energy Europe geholfen hat; und
  • Welche Zukunftspläne es gibt, um weitere Basware-Lösungen zu integrieren.

(Bitte beachten Sie: Diese Fallstudie ist derzeit nur auf Englisch verfügbar).

Download now