Wo stehen wir und was kommt als Nächstes für den Finanzbereich sowie den Einkauf?

Ein neuer Report von The Economist Intelligence Unit über Automatisierung, Digitalisierung und die Zukunft des Welthandels.

Wo stehen wir und was kommt als Nächstes für den Finanzbereich sowie den Einkauf?

Wo stehen wir und was kommt als Nächstes für den Finanzbereich sowie den Einkauf?

Der Einfluss von Technologie, Innovationen und wechselnder Dynamik des Welthandels beeinflussen jeden Aspekt des Purchase-to-Pay Prozesses (P2P). Diese Entwicklungen und die damit verbundenen Veränderungen sind stark zu spüren, auch weil sie einen zusätzlichen Druck auf die Finanz- und Beschaffungsfachleute ausüben. Um Ihre Organisationen zukunftsfähig zu gestalten, ist es jetzt an der Zeit, dass alle Beteiligten nach Möglichkeiten suchen, um sich und ihr Unternehmen auf die nächsten Schritte in den Bereichen Finanzen und Beschaffung vorzubereiten.

In diesem – von der Economist Intelligence Unit verfassten und von Basware gesponserten – englischen Bericht untersuchen wir die Ausmaße der folgenden, globalen Entwicklungen auf P2P:

      1. Automatisierung,

      2. Digitalisierung, and

      3. Veränderungen im Welthandel

Basierend auf der Befragung von mehr als 400 Führungskräften aus den Bereichen Finanzen und Einkauf in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland werden diese drei Trends beleuchtet. Der Report nutzt Expertenwissen, um vorherzusagen, welche konkreten Teilbereiche den größten Einfluss auf Unternehmen ausüben werden und welche Folgen zu erwarten sind.

Laden Sie diesen englischen Bericht herunter und erfahren Sie auch, wie Führungskräfte aus den Bereichen Finanzen und Beschaffung ihre Organisationen auf die wichtigsten Entwicklungen der Zukunft vorbereiten.