Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Die Verwendung von Cookies auf dieser Website dient zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Sie willigen ein, dass wir ggf. Cookies auf Ihrem Computer speichern, um Ihr Surfverhalten auf unserer Website zu analysieren. Wenn Sie keine Cookies in Verbindung mit Ihrer Nutzung dieser Website zulassen möchten, müssen Sie die Website entweder verlassen oder Ihre Browsereinstellungen entsprechend konfigurieren. Weitere Informationen über die einzelnen Cookies, die wir verwenden, und wie diese zu erkennen sind, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Optimierter Rechnungseingang bei McDonald's

Optimierter Rechnungseingang bei McDonald

McDonald’s Deutschland bindet erfolgreich Lieferanten mit Basware PDF e-Invoice an

Einer Papierflut von etwa 270.000 Rechnungen muss die Buchhaltung allein in der Deutschlandzentrale in München jährlich Herr werden. McDonald’s bewältigt diese Herkulesaufgabe mithilfe einer Software aus dem Hause Basware, wodurch der Prozess zur Rechnungsbearbeitung deutlich optimiert wurde. Mit der Lösung PDF e-Invoice liest Basware nicht nur Kopf- und Fußdaten, sondern auch alle Einzelpositionen aus eingehenden PDF-Rechnungen aus und überprüft die Rechnung auf Konformität mit dem Umsatzsteuergesetz. Die Buchhaltung bei McDonald’s kann folglich auf strukturierte Daten zugreifen und sie automatisiert verarbeiten.

Statt wie bisher 20 Tage vergehen nun nur noch sieben Tage vom Rechnungseingang bis zur Verarbeitung. McDonald’s kann dadurch häufiger von Skonti profitieren. „Die Software hat unsere Erwartungen übertroffen“, bilanziert Daniel Voigt.