Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Die Verwendung von Cookies auf dieser Website dient zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit. Sie willigen ein, dass wir ggf. Cookies auf Ihrem Computer speichern, um Ihr Surfverhalten auf unserer Website zu analysieren. Wenn Sie keine Cookies in Verbindung mit Ihrer Nutzung dieser Website zulassen möchten, müssen Sie die Website entweder verlassen oder Ihre Browsereinstellungen entsprechend konfigurieren. Weitere Informationen über die einzelnen Cookies, die wir verwenden, und wie diese zu erkennen sind, finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

Elektronische Rechnungsstellung in der Kommunalverwaltung 2017

e-Invoicing in Local Government 2017

iGov Survey und Basware haben sich zusammengetan, um herauszufinden, welche Meinung Behörden, Wohnungsbauorganisationen und Notfalldienste zur elektronischen Rechnungsstellung (e-Invoicing) hatten. Im Ergebnis kam heraus, dass die meisten Teilnehmer aus diesen verschiedenen Bereichen der Meinung waren, dass e-Invoicing eine zuverlässige Methode zur Verkürzung der Zahlungsdauer darstellte. Auch diese Ergebnisse wurden ermittelt:

  • 61 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass e-Invoicing ihnen einen besseren Überblick über ihren Workflow verschafft.

  • 40 % gaben an, dass ihnen nicht die richtigen Ressourcen zur Implementierung von e-Invoicing zur Verfügung stünden.

  • 30 % hatten Schwierigkeiten mit der Akzeptanz durch Lieferanten.

Lesen Sie unseren Bericht, um mehr über die Fortschritte zu erfahren, die Unternehmen mit der Einführung von e-Invoicing gemacht haben, über die Verbesserungen, die sie im Ergebnis gesehen haben, und über die Herausforderungen, mit denen sie in den kommenden Jahren bei der kontinuierlichen Verbesserung konfrontiert sein werden.

Bitte lesen Sie mehr zu diesem Thema in unserem englischsprachigen Report.